Warum die Dänen so verdammt glücklich sind -“Hygge” … Klausurtagung in Kopenhagen

Die Dänen sind glücklich. Fast schon unverschämt glücklich. Laut des „World Happiness Report“ war Dänemark schon drei Mal Spitzenreiter. Mit dem Glückspfennig in der Hand, versteht sich.

Doch mal ehrlich: Woran liegt es, dass die Dänen so verdammt glücklich sind? Das Geheimnis steckt in „Hygge“. So heißt nämlich die Lebensphilosophie der Dänen. Klingt erstmal komisch, kann aber viel.

Eine eineindeutige Übersetzung des Wortes gibt es nicht, dafür hat es aber viele Bedeutungen – und alle sind durchweg positiv notiert. Langenscheidt übersetzt es frei mit „gemütlich“, „angenehm“, „nett“ und „gut“. Es kann aber auch paraphrasiert werden á la „Gemütlichkeit der Seele“, „Abwesenheit jeglicher Störfaktoren“ oder „gemütliches Beisammensein“.

Alles davon trifft zu, denn „Hygge“ ist nicht nur ein Wort, es ist eine Lebenseinstellung. Eine, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leben in vollen Zügen zu genießen. ‚The good life‘ eben.

Um dem nachzuspüren reisten 18 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom SSP-Führungsteam vom 3.5. bis 5.5. nach Kopenhagen. Inspiration pur erlebten sie mit Bo Christiansen und seiner extravaganten Städtebau- und Architekturführung, Workshop im SP34, Besuch im Architekturbüro Henning Larsen und einer ausgedehnten Fahrradtour zu den neusten Highlights der dänischen Kapitale.

Was war die Erkenntnis, kurz zusammengefasst? Keine Zeit für Überlegungen, warum etwas nicht gehen könnte und warum genau nicht. Einfach Ziele setzen und machen. Deshalb – unter anderem – sind unsere dänischen Architekten zur Zeit weltweit so erfolgreich…überlegenswert!