• Fraunhofer Institut für angewandte Festkörperphysik IAF

    Freiburg

Fraunhofer Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF Freiburg – Neubau eines Laborgebäudes für Laserlabore

Fraunhofer Institut für angewandte Festkörperphysik IAF, Freiburg
Neubau eines Laborgebäudes für Laserlabore für das Fraunhofer Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF in Freiburg

Bauherr

Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Ort

, Freiburg im Breisgau

Leistungen

Architektur

    • Tragwerksplanung
    • Brandschutz
    • Baupysik
    • Freiraumplanung

Die Fraunhofer Gesellschaft plant für die Erweiterung des Fraunhofer Instituts für Angewandte Festkörperphysik IAF in Freiburg den Neubau eines Laborgebäudes für Laserlabore.

Im Gegensatz zu dem eher geschlossenen Neubau einer Maschinenhalle für MOCVD-Maschinen erlaubt der Neubau eines Laborgebäudes für physikalische Laserlabore, durch einen deutlich größeren Glasanteil, bewusst Einblicke von außen. Ähnlich wie bei der Maschinenhalle werden auch in diesem Neubau die Fassadenöffnungen optisch als lineares Band, in diesem Fall vertikal, miteinander verbunden. In Anlehnung an den modularen Laboraufbau des Gebäudes wird das vorgegebene Raster in Form von großformatigen Fassadentafeln realisiert.

Über zwei transparente Passarelen wird der Neubau funktional mit dem geplanten Neubau einer Maschinenhalle für MOCVD-Maschinen und einem bestehenden Institutsbau verknüpft. Dadurch gelingt es die Wege innerhalb des Instituts für Angewandte Festkörperphysik effizient zu verkürzen.