jQuery(document).ready(function($) { $('img[title]').each(function() { $(this).removeAttr('title'); }); });
  • Technologie – und Bildungszentrum TBZ

    Köln

  • Technologie – und Bildungszentrum TBZ

    Köln

  • Technologie – und Bildungszentrum TBZ

    Köln

  • Technologie – und Bildungszentrum TBZ

    Köln

  • Technologie – und Bildungszentrum TBZ

    Köln

Neubau Technologie – und Bildungszentrum für Energieeffizienz und Barrierefreiheit (TBZ)

Neubau Technologie – und Bildungszentrum für Energieeffizienz und Barrierefreiheit, Schwarzplan
Neubau eines Technologie – und Bildungszentrums für Energieeffizienz und Barrierefreiheit der Handwerkskammer zu Köln

Bauherr

Handwerkskammer zu Köln

Ort

Hugo-Eckener-Straße, Köln

Leistungen

Integrale Planung

  • Architektur
  • Gebäudetechnik
  • Tragwerksplanung
  • Brandschutz
  • Bauphysik
  • Freiraumplanung

Das neue Technologiezentrum  für Energieeffizienz und Barrierefreiheit  TBZ bildet den städtebaulichen Auftakt für das Bildungszentrum Butzweilerhof der Handwerkskammer zu Köln. Der Leitgedanke für den Neubau ist die Anordnung eines kommunikativen Forums als räumlich verbindendes Element zwischen Erdgeschoss und Obergeschoss. Das hoch technisierte Gebäude beinhaltet modernste Gebäudetechnik und kombiniert den Einsatz regenerativer und innovativer Energiesysteme.

Die Fassade des TBZ verbindet die Aspekte des kommunikativen Forums mit dem hohen technischen Standard des Neubaus auf innovative Art und Weise. Raumhohe Glasflächen im Überformat schaffen eine maximale Transparenz und fördern, durch eine bewusst erhöhte visuelle Kommunikation zwischen innen und außen, den interdisziplinären Wissensaustausch.

Lichtlenkende Lamellen im Scheibenzwischenraum  (3-Fach Verglasung) stellen gleichzeitig den sommerlichen Sonnenschutz und Blendschutz sicher, ohne dabei die Durchsicht (innen/außen) zu beeinträchtigen.

Den geforderten Wärmedämmstandard der EnEV überschreitet das Gebäude, dank Vakuumdämmung (u.a.), mühelos um bis zu 55%. Ein intelligenter horizontaler Dachausstieg, ähnlich einem Panorama Dach im PKW, ermöglicht einen ungewohnt qualitätvollen Zutritt auf das Gebäudedach. Hier werden in Zukunft die Schüler der Handwerkskammer den Umgang mit innovativen solartechnischen Anlagen am gebauten Beispiel erlernen.

Archdaily Selected Works, SSP Architektur Bochum
jQuery(document).ready(function($) { $('img[title]').each(function() { $(this).removeAttr('title'); }); });